Netzstrukturdaten

GWS Stadtwerke Hameln GmbH

Veröffentlichungsdaten als PDF:
Veröffentlichungsdaten_§_23_Abs._4_Nr._3_-_4_GasNEV_§_27_Abs._2Nr._1_-_5_Gas_NEV

Veröffentlichungsdaten Stand § 29 Abs. 5 GasNZV

Veröffentlichungsdaten--29-abs.5-gas-nzv

Kapazitäten Ein- und Ausspeisung

Die maximal technische Einspeisekapazität der Übernahmestation (PN 100) in der Ortschaft Fischbeck (Hess. Oldendorf) beträgt 25.000 m³/h (Normvolumenstrom).

Die maximal technische Einspeisekapazität der Übernahmestation Bannensiek in der Ortschaft Bannensiek beträgt 650 m³/h (Normvolumenstrom)

Die maximal technische Einspeisekapazität der Übernahmestation Haverbeck in der Ortschaft Haverbeck beträgt 400 m³/h (Normvolumenstrom)

Unterbrechbare Kapazitäten sind nicht vorhanden.

Die Auslastung richtet sich nach den herrschenden Witterungsbedingungen. Bei einer Tagesdurchschnittstemperatur von -12 °C ist mit einer Einspeisekapazität von ca. 20.000 m³/h (Normvolumenstrom) zu rechnen.

Ein- und Ausspeisedruck

Die Druckstufen der Einspeisung sind aus den Netzkopplungspunkten ersichtlich. Das zum Transport anstehende Gas muss mit einem Betriebsdruck bereitgestellt werden, der es den Stadtwerken Hameln ermöglicht, die Übernahme ohne zusätzliche Maßnahmen und Kosten vorzunehmen.

Der Ausspeisedruck richtet sich nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 600 und G 260 und beträgt in der Regel ein Überdruck von ca. 22 mbar.