Veröffentlichungs­pflichten

Die GWS Stadtwerke Hameln GmbH veröffentlicht hier gemäß den gesetzlichen Bestimmungen Daten zu ihren Verteilnetzen Strom, Gas und Wasser.  Die Veröffentlichung und Aktualisierung erfolgt sukzessive und unverzüglich nach Verfügbarkeit der entsprechenden Daten.

Strom

Netzdaten Strom

Grundversorger Strom

Grundversorger in Hameln

Gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist das Energieversorgungsunternehmen Grundversorger, das die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet versorgt.

Als Grundversorger Strom in unserem Netzgebiet Hameln bis zum 31.12.2018 haben wir das Unternehmen GWS Stadtwerke Hameln GmbH festgestellt.

Als Grundversorger Strom in unserem Netzgebiet bis zum 31.12.2021 haben wir das Unternehmen GWS Stadtwerke Hameln GmbH festgestellt. Der Grundversorger ab dem 01.01.2022 wird zum 01.07.2021 ermittelt und zum 30.09.2021 an dieser Stelle veröffentlicht.

Grundversorger in Aerzen, Coppenbrügge, Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Salzhemmendorf

Gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist das Energieversorgungsunternehmen Grundversorger, das die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet versorgt.

In unserem ab 01.01.2019 neuen Netzgebiet Aerzen, Coppenbrügge, Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Salzhemmendorf ist die E.ON Energie Deutschland GmbH der Grundversorger bis zum 31.12.2021. Der Grundversorger ab dem 01.01.2022 wird zum 01.07.2021 ermittelt und zum 30.09.2021 an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Hochlastzeitfenster Strom

Hochlastzeiten Werktage 2020

Nicht an Wochenenden, Feiertagen, einem Brückentag und zwischen Weihnachten und Silvester. 
Angaben in gesetzl. Zeit DE

 MittelspannungUmspannung MS/NSNiederspannung
Frühling

entfällt

entfälltentfällt
Sommerentfälltentfälltentfällt
Herbst09:30 - 12:15 Uhr17:00 - 19:15 Uhr17:00 - 19:00 Uhr
Winter

08:45 - 15:00 Uhr

17:00 - 19:15 Uhr

12:00 - 12:30 Uhr

17:00 - 19:30 Uhr

11:45 - 13:30 Uhr

17:00 - 19:15 Uhr

Hinweis: Die Zeitfenster sind als Uhrzeit, nicht als Lastgangzeitstempel angegeben
(z.B. 11:45 bis 13:00 Uhr entspricht ¼-h-Werte 12:00 bis 13:00 Uhr)

 

Hochlastzeiten Werktage 2019

Nicht an Wochenenden, Feiertagen, einem Brückentag und zwischen Weihnachten und Silvester. 
Angaben in gesetzl. Zeit DE

 MittelspannungUmspannung MS/NSNiederspannung
Frühling11:30 - 12:15 Uhr18:15 - 19:30 Uhr18:15 - 19:30 Uhr
Sommerentfälltentfälltentfällt
Herbst

10:15 - 13:45 Uh

entfälltentfällt
Winter

09:45 - 15:15 Uhr

16:30 - 18:00 Uhr

12:00 - 12:30 Uhr

17:00 - 19:45 Uhr

11:45 - 13:30 Uhr

17:00 - 19:45 Uhr

 

   

 

   

Hinweis: Die Zeitfenster sind als Uhrzeit, nicht als Lastgangzeitstempel angegeben
(z.B. 11:45 bis 13:00 Uhr entspricht ¼-h-Werte 12:00 bis 13:00 Uhr)

Grund- und Ersatzversorgung Strom

Gemäß § 36 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist das Energieversorgungsunternehmen Grundversorger, das die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet versorgt.

Betreiber von Energieversorgungsnetzen der allgemeinen Versorgung sind verpflichtet, alle drei Jahre jeweils zum 01. Juli, erstmals zum 01. Juli 2006, den Grundversorger für die nächsten drei Kalenderjahre festzustellen sowie dies bis zum 30. September des Jahres im Internet zu veröffentlichen.

Das neue EnWG regelt auch die „Ersatzversorgung mit Energie“ für Haushalts-, Gewerbe- und Landwirtschaftskunden. Von Ersatzversorgung wird gesprochen, wenn ein Kunde aus dem Stromnetz Energie bezieht, ohne dass dieser Bezug einer Lieferung oder einem bestimmten Liefervertrag zugeordnet werden kann, d.h. Strombezug ohne Liefervertrag.

Solange Sie keinen Stromlieferungsvertrag abgeschlossen haben, werden Sie für maximal drei Monate in der Ersatzversorgung beliefert.

Die Ersatzversorgung wird vom jeweiligen Grundversorger durchgeführt.

 

Grund- und Ersatzversorger in Hameln

Als Grund- und Ersatzversorger Strom im Netzgebiet Hameln haben wir bis zum 31.12.2018 das Unternehmen GWS Stadtwerke Hameln GmbH festgestellt.

Als Grund- und Ersatzversorger Strom im Netzgebiet Hameln haben wir ab dem 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 das Unternehmen GWS Stadtwerke Hameln GmbH festgestellt.

Der Grund- und Ersatzversorger ab dem 01.01.2022 wird zum 01.07.2021 ermittelt und zum 30.09.2021 an dieser Stelle veröffentlicht.

Grund- und Ersatzversorger in Aerzen, Coppenbrügge, Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Salzhemmendorf

In den ab 01.01.2019 neuen Netzgebieten Aerzen, Coppenbrügge, Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Salzhemmendorf ist die E.ON Energie Deutschland GmbH der Grund- und Ersatzversorger bis zum 31.12.2021.

Der Grund- und Ersatzversorger ab dem 01.01.2022 wird zum 01.07.2021 ermittelt und zum 30.09.2021 an dieser Stelle veröffentlicht.

Erneuerbare-Energien-Gesetz Strom

Zweck des Gesetzes für den Vorrang erneuerbarer Energien ist es unter anderem im Interesse des Klima- und Umweltschutzes eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung zu ermöglichen, fossile Energieressourcen zu schonen und die Weiterentwicklung von Technologien zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien zu fördern. Auf Basis des EEG veröffentlichen die Stadtwerke Hameln die folgenden Angaben:

 

 

Gas

Grundversorger Gas

Gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) ist das Energieversorgungsunternehmen Grundversorger, das die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet versorgt.

Betreiber von Energieversorgungsnetzen der allgemeinen Versorgung sind verpflichtet, alle drei Jahre jeweils zum 01. Juli, erstmals zum 01. Juli 2006, den Grundversorger für die nächsten drei Kalenderjahre festzustellen sowie dies bis zum 30. September des Jahres im Internet zu veröffentlichen.

Das neue EnWG regelt auch die „Ersatzversorgung mit Energie“ für Haushalts-, Gewerbe- und Landwirtschaftskunden. Von Ersatzversorgung wird gesprochen, wenn ein Kunde aus dem Gasnetz Energie bezieht, ohne dass dieser Bezug einer Lieferung oder einem bestimmten Liefervertrag zugeordnet werden kann, d.h. Gas-Bezug ohne Liefervertrag.

Solange Sie keinen Gaslieferungsvertrag abgeschlossen haben, werden Sie für maximal drei Monate in der Ersatzversorgung beliefert.

Die Ersatzversorgung wird vom jeweiligen Grundversorger durchgeführt.

 

Grund- und Ersatzversorger in Hameln und Hagenohsen (Gemeinde Emmerthal)

Als Grund- und Ersatzversorger Gas im Netzgebiet Hameln haben wir bis zum 31.12.2018 das Unternehmen GWS Stadtwerke Hameln GmbH festgestellt.

Als Grund- und Ersatzversorger Gas in unserem Netzgebiet haben wir ab 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 das Unternehmen GWS Stadtwerke Hameln GmbH festgestellt.

Der Grund- und Ersatzversorger ab dem 01.01.2022 wird zum 01.07.2021 ermittelt und zum 30.09.2021 an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Grund- und Ersatzversorger in Hessisch Oldendorf und den Aerzener Ortsteilen Dehmkerbrok und Herkendorf

In den ab 01.01.2019 neuen Netzgebieten  Hessisch Oldendorf und den Aerzener Ortsteilen Dehmkerbrok und Herkendorf ist die E.ON Energie Deutschland GmbH der Grund- und Ersatzversorger bis zum 31.12.2021.

Der Grund- und Ersatzversorger ab dem 01.01.2022 wird zum 01.07.2021 ermittelt und zum 30.09.2021 an dieser Stelle veröffentlicht.

Netzstrukturdaten Gas

Veröffentlichungsdaten

Veröffentlichungsdaten §23_§27 Gas NEV

Veröffentlichungsdaten §29 Gas NZV

Kapazitäten Ein- und Ausspeisung

Die maximal technische Einspeisekapazität der Übernahmestation (PN 100) in der Ortschaft Fischbeck (Hess. Oldendorf) beträgt 25.000 m³/h (Normvolumenstrom).

Die maximal technische Einspeisekapazität der Übernahmestation Bannensiek in der Ortschaft Bannensiek beträgt 650 m³/h (Normvolumenstrom)

Die maximal technische Einspeisekapazität der Übernahmestation Haverbeck in der Ortschaft Haverbeck beträgt 400 m³/h (Normvolumenstrom)

Unterbrechbare Kapazitäten sind nicht vorhanden.

Die Auslastung richtet sich nach den herrschenden Witterungsbedingungen. Bei einer Tagesdurchschnittstemperatur von -12 °C ist mit einer Einspeisekapazität von ca. 20.000 m³/h (Normvolumenstrom) zu rechnen.

Ein- und Ausspeisedruck

Die Druckstufen der Einspeisung sind aus den Netzkopplungspunkten ersichtlich. Das zum Transport anstehende Gas muss mit einem Betriebsdruck bereitgestellt werden, der es den Stadtwerken Hameln ermöglicht, die Übernahme ohne zusätzliche Maßnahmen und Kosten vorzunehmen.

Der Ausspeisedruck richtet sich nach dem DVGW-Arbeitsblatt G 600 und G 260 und beträgt in der Regel ein Überdruck von ca. 22 mbar.

Standardlastprofile Gas

Kunden bei denen keine Leistungsmessungen erfolgt, werden synthetische Standardlastprofile der TU München angewendet. Für die Ermittlung der Tageswerte bei Entnahmestellen ohne registrierende Leistungsmessung verwendet der Netzbetreiber folgende Standardlastprofile:

LastprofilBeschreibung
BA4Bäckerei und Konditorei
BD4Sonst. betriebl. Dienstleistungen
BH4Beherbergung
GA4Gaststätten
GB4Gartenbau
HA4Einzel- und Großhandel
HD4Mischprofil Gewerbe, Handel, Dienstleistung
HK3Kochgas (Bundesweit)
I14Ein-, Zweifamilienhaus
I24Mehrfamilienhaus
KO4Gebietskörperschaften, Kreditinstitute & Versicherungen, Organisationen ohne Erwerbszweck
MF4Haushaltsähnliche Betriebe
MK4Metall und KFZ
PD4Papier und Druck
WA4Wäscherei

Die SLP-Profile Gas der GWS mit Koeffizienten und Tagesfaktoren können Sie hier herunterladen. 

Standardlastprofilverfahren bis zum 30.09.2013 
Standardlastprofilverfahren ab dem 01.10.2013

Gasbeschaffenheit / Brennwerte und Gasanalysen

Die Beschaffenheit des Erdgases entspricht den jeweils geltenden "Technischen Regeln" des DVGW für die Gasbeschaffenheit, Arbeitsblatt G 260, 2. Gasfamilie.

Die Untersuchung der Erdgasbeschaffenheit erfolgt nach den "Technischen Regeln" des DVGW für die Prüfung der Gasbeschaffenheit, Arbeitsblatt G 261 in der jeweils geltenden Fassung.

Zweite Gasfamilie

Gruppe H 

Wobbe Index (Ws,n)

Gesamtbereich

12,8 bis 15,7
(in kWh/m³)
46,1 bis 56,5
(in MJ/m³)
Nennwert15,0 kWh/m³
54,0 MJ/m³

Schwankungsbereich im 

örtlichen Versorgungsgebiet

+0,7 kWh/m³
- 1,4kWh/m³
Brennwert (Hs,n)8,4 bis 13,1 (in kWh/m³) 30,2 bis 47,2 (in MJ/m³)
relative Dichte (d)0,55 bis 0,75
Anschlussdruck (Pan) Gesamtbereich18 bis 24 (in mbar)
Nennwert20 (in mbar)

 

Brennwerte und Gasanalysen

Brennwerte und Gasanalysen in 2018 

Brennwerte und Gasanalysen in 2019

 

Folgende aufgeführte Netzgebiete werden seit dem 01.10.2006 mit H-Gas beliefert:

Kernstadt Hameln Ortsteile:
AfferdeGroß- und Klein HilligsfeldHastenbeckHoltensen
Klein BerkelTündernUnsenWehrbergen
WelliehausenHagenohsen (Gemeinde Emmerthal)Halvestorf (mit Bannensiek u. Hope)Haverbeck

 

Netzkoppelungspunkte Gas

Netzkoppelungspunkte sind die Berührungspunkte zwischen mindestens zwei Netzbetreibern.

Vorgelagerter Netzbetreiber:

GASCADE (Gastransport GmbH) Netzbetreibernummer: 700495

Die Übernahmestation Fischbeck (Hess. Oldendorf) und Übernahmestation Herkendorf (Flecken Aerzen) sind zu einer Ausspeisezone zusammengefasst.

Code der Ausspeisezone: 37Y000000000028F

Marktgebietszuordnung

Folgend aufgeführte Netzgebiete sind dem Marktgebiet Gaspool zugeordnet:

Kernstadt Hameln Ortsteile:
AfferdeGroß- und Klein HilligsfeldHastenbeckHoltensen
Klein BerkelTündernUnsenWehrbergen
WelliehausenHagenohsen (Gemeinde Emmerthal)Halvestorf (mit Bannensiek u. Hope)Haverbeck

Wasser

Gesetzliche Grundlage Wasser

Gesetzliche Grundlage: AVB WasserV

Die vollständige Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) finden Sie unter: 
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/avbwasserv/gesamt.pdf

Wasserqualität

Ständige Qualitätskontrolle - Sicherheit für die Bürger

Wir liefern unseren Kunden Trinkwasser von sehr guter Qualität. Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel! Regelmäßige Untersuchungen garantieren die Reinheit des Wassers. Das Gesundheitsamt des Landkreises überwacht als Aufsichtsbehörde die Einhaltung der strengen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung.

Für Kunden in unserem Wasserversorgungsgebiet

StoffGrenzwerte gemäß TrinkwasserverordnungHamelner Trinkwasser (Netzprobe Hameln)Hamelner Trinkwasser (Netzprobe Halvestorf)
Nitrat50 mg/l29,0 mg/lunter 2,0 mg/l
Nitrit0,5 mg/l0,01 mg/lunter 0,01 mg/l
Natrium200 mg/l27,1 mg/l24 mg/l
Sulfat250 mg/l85,0 mg/l349,0 mg/l
Calcium--114,0 mg/l119 mg/l
Magnesium--27,2 mg/l67,1 mg/l
Uran0,01 m/g0,00063 mg/l0,00267 mg/l
Blei0,01 m/gunter 0,0015 mg/lunter 0,001 mg/l
Quelle: Physikalisch-chemische Wasseranalyse vom 25. April 2019 (Netzprobe Hameln) / 11.April 2017 (Netzprobe Halvestorf)

Folgend finden Sie die vollständige Analysenberichte der Wasseruntersuchungen als PDF-Datei zum Download: 

Wasseruntersuchung Netzprobe Hameln
Wasseruntersuchung Netzprobe Halvestorf

Hamelner Trinkwasser ist gesund und gut!

Uran-Gehalte im Trinkwasser der Stadtwerke-Hameln sind für Säuglingsernährung unbedenklich

Vor Kurzem ließ eine Fernsehsendung des ARD-Politmagazins ,,report MÜNCHEN’’ viele Menschen aufhorchen: Dort wurde eine Studie der Verbraucherrechtsorganisation ’’Foodwatch’’ vorgestellt, die besagt, dass Leitungswasser in Deutschland örtlich deutlich stärker mit dem giftigen Schwermetall Uran belastet ist als bisher bekannt. Die Stadtwerke nahmen dies zum Anlass, die eigenen Uranwerte genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Ergebnis: Das Hamelner Trinkwasser ist gesund und gut! Die ermittelten Werte liegen weit unter dem gesetzlichen Uran-Grenzwert für Mineralwasser, das als geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung bezeichnet werden darf.

Kaum ein Lebensmittel wird so gründlich untersucht, wie unser Trinkwasser. In Sachen Trinkwasserqualität arbeiten wir eng mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Hameln-Pyrmont zusammen. Und so wird das Trinkwasser der drei Stadtwerke-Wasserwerke regelmäßig untersucht. Mit modernen Analysegeräten wird das kostbare Nass auf 40 chemische Substanzen getestet – zum Beispiel auf Schwermetalle, Nitrat oder auch auf Pflanzenschutzmittel. Die Analysen unabhängiger Institute ergänzen die Stadtwerke mit eigenen Tests.

Unser Wassereinzugsgebiet ist kein Risikogebiet und die Trinkwasserverordnung sieht bisher noch keinen Grenzwert vor. Ein verantwortlicher Trinkwasserschutz hört nicht an einer Stadtgrenze auf, deshalb sorgen die Hamelner Stadtwerke in Kooperation mit den regionalen Landwirten für einen umfassenden und nachhaltigen Boden- und Gewässerschutz. Auf diese Weise stellen wir gemeinsam die hervorragende Trinkwasserqualität auch für nachfolgende Generationen sicher.

So liegen die inzwischen ermittelten Uran-Messwerte der Stadtwerke Hameln in den Brunnen Tünderanger Nord mit 0,5, Wasserwerk II mit 0,2 und Haarbach Ost mit 0,2

Mikrogramm*/l unter dem gesetzlichen Grenzwert von 2,0 Mikrogramm*/l für Mineralwasser, das als geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung bezeichnet werden darf. Das Hamelner Trinkwasser ist eben gesund und gut!

* Mikrogramm = 1/1.000.000 Gramm

Grundwasserschutz im Einklang mit der Landwirtschaft

Seit Jahren betreiben die Stadtwerke Hameln aktiven Grundwasserschutz, um langfristig die Versorgung der Hamelner Einwohner mit einem qualitativ guten Trinkwasser sicherzustellen.

Das Wasserschutzgebiet Hameln-Süd der Stadtwerke Hameln ist landwirtschaftlich vielschichtig gegliedert und gehört zu den am besten untersuchten Wassereinzugsgebieten Niedersachsens. In enger Abstimmung mit dem Niedersächsischen Umweltministerium und mit finanzieller Unterstützung des Landes Niedersachsen wurden bzw. werden verschiedene Pilot- und Modellprojekte durchgeführt.

sonstiges

Industriebahnnetz

Nutzungsbedingungen für die Hafenbahn Hameln:

Nutzungsbedingungen für die Hafenbahn Hameln (PDF Download)

 

Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen der GWS Stadtwerke Hameln GmbH als Eisenbahninfrastrukturunternehmen:

Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen der Stadtwerke Hameln als Eisenbahninfrastrukturunternehmen (PDF Download)

Normen und Wetterstation

Wetterstation

Wetterprognosen werden im Bereich des Netzgebietes durch "Meteormedia" vorgenommen. Datenbasis liefert die Wetterstation "Hameln" der Stadtwerke Hameln. Sehen Sie mehr unter www.meteomedia.de (Messstellennetz)

Lage:

Breite: 51° 05' Höhe: 9° 23' Höhe: 67m ü.N.N

Nummer der Wetterstation:

093320

Verfahren, DVGW G 2000

Einspeisung, Transport und Ausspeisung erfolgen unter Berücksichtigung der jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften, der allgemein anerkannten Regeln der Technik, der DVGW-Richtlinien (insbesondere DVGW - G 2000), DIN-Normen und der PTB-Richtlinien. Dies gilt nicht nur für den Betrieb, sondern auch für den eventuell erforderlichen Bau von Gasversorgungseinrichtungen.

Die technische Regel G 2000 mit zusätzlichen Informationen zum Netzbetrieb finden sie unter www.dvgw-netzbetrieb.de .

Regelungen Bau und Betrieb von Übernahmestationen

Für den Bau und Betrieb von Übernahmestationen gelten die DVGW Richtlinien. Hier insbesondere das Arbeitsblatt G 491 "Gas-Druckregelanlagen für Eingangsdrücke bis einschließlich 100 bar; Planung, Fertigung, Errichtung, Prüfung, Inbetriebnahme und Betrieb". Weiterhin gelten in diesem Zusammenhang stehende DIN- und EN-Normen, sowie die gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen.